Weihnachten – geweihte Nacht

Wieder einmal ist es so weit: Wir dürfen Weihnachten leben. Empfinden wir denn die Dankbarkeit, diese geweihte Zeit- diese heilige Zeit zu haben? Fühlst du die Schönheit und das Magische dieser Zeit? Oder bist du in der uns von außen überrennenden und mit Angeboten und Pflichten verlockenden Zeit verhaftet?
Durch vier Tore werden wir für diese „heilige Weihe“ vorbereitet. Die vier Türen des Advents. Mit jedem Tor, das wir durchschreiten, dürfen wir das Alte loslassen und uns für das Neue öffnen.
Altes aus dem Jahr, aus unserem Leben und in diesem Jahr besonders aus dem alten Jahrzehnt –  dankbar loslassen, sacken lassen und integrieren in uns.
Wir dürfen uns vertrauend öffnen für die Ernte unseres Wachstums. Vielleicht nicht wissend wie genau diese Ernte aussieht. Bei näherem Nachspüren vielleicht eine Ahnung davon bekommend – oder es blitzen schon die Spitzen der Errungenschaften sichtbar in unser Feld – wie auch immer es für dich dieses Jahr sein mag,
ich wünsche dir, dass du das Magische dieser Zeit fühlen und in dich aufnehmen kannst.
Dass du Dankbarkeit und Demut praktizieren kannst um die große Kraft und das Vertrauen zu fühlen, die diese dir schenken können. Dass dein Blick sich öffnet für die Freude und Schönheit, die du in deinem Leben hast, auch wenn die Umstände für dich nicht perfekt scheinen. Dass du Liebe und Lachen für die Menschen um dich empfinden kannst, auch wenn sie dir nicht als perfekt erscheinen. Dass du in dem „sowohl“ das Schöne und das Tolle siehst und in dem „als auch“ das blinde Vertrauen und Lächeln findest, um die Kostbarkeiten darin zu entdecken oder sie nichtig zu machen.

Dann bist du bereit, so wie es das Weihnachtslied besingt, für die heilige Weihnachtszeit, für das Zelebrieren der Heiligen Nacht. Für das Empfangen der tiefen Gaben, der in der Natur wirkenden Kräfte, die leise in uns rieseln um den Samen kraftvoll ins neue Jahr zu bringen. Dieses Jahr mitunter ins neue Jahrzehnt. Die Rauhnächte pflegen und umsorgen segnend den Keimling, dass er sich kraftvoll und sicher im neuen Jahr – Jahrzehnt entfalten kann.

FROHE WEIHNACHT UND EINE GESEGNETE ZEIT FÜR DICH UND DEINE FAMILIE

wünscht dir von Herzen Claudia

PS. Vielen Dank für euer Kommen und eure Spenden bei der wunderschönen Weihnachtsmeditation. Den Betrag von 290,- Euro habe ich an den Verein für Kinder- und Jugendhospiz in Kirchheim gespendet. Dieser begleitet Kinder und Jugendliche in Familien, die Loslassen und Trauern angesichts eines Verlustes einer geliebten Person begehen müssen.

PSS. Mein neues Programm mit Kursen und Seminaren folgt in Kürze

Kommentarfunktion deaktiviert.

Menü